Baumaschinen im Einsatz.......

 

Das neue Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad will an der Tradition vom "Chalten Bad" anknüpfen. In einem Gebäude, gestaltet durch den internaitonal bekannten Tessiner Architekten Mario Botta, soll das Baden wieder den Stellenwert erhalten, den es früher hatte.

Das Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad liegt unter dem neu errichteten Dorfplatz, dem "Giardino Minerale" von Mario Botta. Begrenzt wird dieser Platz auf der einen Seite durch die zukünftige Station der Vitznau-Rigi Bahn und auf der anderen Seite durch einen markanten Rundturm, welcher sowohl Eingang ins darunterliegende Bad, als auch Verbindung zur Bergstation der Seilbahnstation nach Weggis darstellt. Der neue Dorfplatz wird geprägt durch acht Glasoblichter, welche ca. 3.5 Meter hoch aus dem Boden hervorstossen und an Bergkristalle erinnern. Der davorliegende Teil des Platzes ist eine fast 80 Meter lange Aussichtsterrasse, der dahinterliegende Teil ist zwar architektonisch gestaltet, kann aber auch für Anlässe genützt werden.

Ende Juli 2010
Ende Juli 2010

2010